Aktuell wie vor 2000 Jahren (Ägypten)

… Christenverfolgung heute:

Ägypten steht auf Platz 22 des diesjährigen Weltverfolgungsindex. Damit befindet sich das Land ungefähr in der Mitte jener 50 Länder, in denen Christen weltweit am meisten verfolgt werden. Nach den Geschehnissen den letzten Wochen könnte sich diese Einordnung jedoch rasch ändern. Bereits in vergangenen Dezember wies die Gesellschaft für bedrohte Völker (Göttingen) darauf hin, dass die koptische Minderheit in Ägypten vermehrt Anschläge gegen ihre Angehörigen und ihre Kirchen befürchte: Klick! Auch der Deutschlandfunk griff dieses Thema in seiner Rubrik “Tag für Tag“ auf und bemerkte: “Anschlag auf eine koptische Kirche – das Bild vom friedlichen Zusammenleben zerbricht leicht“: Klick! Zuvor hatte die New York Times getitelt: “Egypt’s Christians Say They Are at a ‘Breaking Point’: Klick! Im Februar 2017 kam es zu vermehrten Bedrohungen, dann zu mehreren Morden und anschließend zu Vertreibungen von koptischen Christen im Sinai. Spiegel online berichtete: “Ägypten: Christen fliehen aus dem Nordsinai“: Klick! Die Jerusalem Post berichtete von sieben Toten in drei Wochen: “Egypt’s Christians flee Sinai admid IS Killing spree“: Klick! Und Die Zeit online titelte: “Christen in Ägypten: Haut ab oder ihr werdet sterben! – Der ‚Islamische Staat auf dem Sinai‘ hat den koptischen Christen den Krieg erklärt“: Klick!  Im März d. J. berichtete die taz.de unter dem Titel: “Koptische Christen in Ägypten: Sie schlachten uns ab wie Hühner“ von Todeslisten mit Namen von Christen und der mörderischen  Hetzjagd auf diese Gläubigen, die der ‚Islamische Staat‘  dort veranstaltet: Klick! Eine Meldung, die CNN mit Interviews von Betroffenen unterstrich: “Egyptian Christians flee after ISIS attacks“: Klick!  Auch das Magazin “Al Monitor“ griff die Vertreibungswelle auf. Es wies darauf hin, dass die Christen aus einem Gebiet vertrieben wurden, das nur 110 Kilometer von der ägyptischen Hauptstadt entfernt liegt. Auch zu den Ermordungen der sieben Christen machte das Magazin genaue Angaben: Fünf wurden erschossen, einer geköpft und ein weiterer verbrannt. Das Magazin wies auch darauf hin, dass bereits im Dezember 15 Menschen auf brutale Weise ermordet wurden, weil ISIS-Kämpfer ihnen eine Zusammenarbeit mit den ägyptischen Behörden unterstellten. Als Hintergrund bzw. Ziel dieser Aktionen vermutet “Al Monitor“, dass die Extremisten den ägyptischen Staat bloß stellen und destabilisieren wollen: “Why is IS targeting Copts in Sinai?“: Klick! Die Zeit online wies – ebenfalls im März – erneut auf das Schicksal der verfolgten Christen in Ägypten hin: “Christen als ‚bevorzugte Beute“‘: Klick!  Doch alle Warnungen der Medien und Hilferufe der Betroffenen schienen nichts zu nützen. Kurz vor Ostern kam es zu den tödlichen Anschlägen auf Kopten in Tanta und Alexandria, bei denen 40 Menschen starben. Der Deutschlandfunk berichtete in seiner Rubrik “Tag für Tag“ darüber und nannte als einen Grund für die Verfolgung der ägyptischen Christen, dass sie als “als Symbol für den Westen“ betrachtet würden: Klick! Kirchen in Südägypten haben daraufhin keine vorerst ihre Gottesdienste eingestellt: “Churches in southern Egypt will not celebrate Easter“: Klick! Und heute Nacht – also ganz aktuell – wurde das weltbekannte Katharinenkloster im Sinai angegriffen. Ein Mensch starb mehrere Menschen sollen verwundet worden sein:

  • AFP: “Shooting near Egypt monastry kills policeman“: Klick!
  • Reuters: “Gunmen kill policeman in attack near Egypt’s St. Catherine’s Monastry“: Klick!
  • Ynetnews: “ISIS claims responsibility for Sinai monastery attack“: Klick!
  • Zeit online: “Ägypten: Mindestens ein Toter bei Anschlag auf Katharinenkloster“: Klick!
  • Tagesschau.de: “Ägypten: Tödlicher Angriff auf Katharinenkloster“: Klick!

Ob der ägyptische Staat sich wirklich für den Schutz der christlichen Minderheit einsetzen wird und wenn ja mit welcher Vehemenz, ist fraglich. Wie die Gesellschaft für bedrohte Völker bereits 2016 berichtete, hat Ägypten ganz offensichtlich nicht vor, den Christen dort eine wirkliche Gleichbehandlung zukommen zu lassen: “Ägyptisches Parlament verabschiedet umstrittenes Gesetz zum Neubau von Kirchen“: Klick! Ein Artikel von Human Rights Watch scheint diese Einschätzung zu teilen: “Egypt’s Christians Flee ISIS Violence – Displaced Call Security Officials’ Response ‘Apathetic’“: Klick! Noch vor den Anschlägen in der Woche vor Ostern hatte die englische Ausgabe von “al Arabiya“ darauf hingewiesen, dass in Ägypten 3000 Fatwas von Extremisten dazu aufrufen, Kirchen zu zerstören: Klick!

„Gedenket der Gefangenen als Mitgefangene und derer, die Ungemach leiden, als solche, die selbst auch noch im Leibe leben.“

(Hebräer 13, 3)


 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Christenverfolgung, Gebet/Fürbitte, Glimpses/Impulse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s