In Memoriam: Eta Linnemann

 Inschrift an der Stirnseite der evangelischen Kirche in Nußloch (Baden-Württemberg, Deutschland) - Ausschnitt - * Foto: By 4028mdk09 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Inschrift an der Stirnseite der evangelischen Kirche in Nußloch (Baden-Württemberg, Deutschland) – Ausschnitt – * Foto: By 4028mdk09 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)%5D, via Wikimedia Commons

Am heutigen Montag wäre die bekannte Theologieprofessorin Eta Linnemann 89 Jahre alt geworden.  Eta Linnemann studierte unter Rudolf Bultmann und führte dessen „Entmythologisierung des Neuen Testaments“ zuerst auch weiter. Sie veröffentliche mehrere Bücher, in denen sie die historisch-kritische Methode auf die Evangelien anwandte (1969: „Gleichnisse Jesu“, 1970: „Studien zur Passionsgeschichte“ u.a.) und lehrte Theologie in der Tradition Bultmanns in Braunschweig und Marburg. 1978 sagte sie sich jedoch öffentlich von der historisch-kritischen Theologie los, nachdem sie eine Lebenshinwendung zu Jesus Christus vollzogen hatte. Öffentlich verwarf sie alle ihre Arbeiten, die aus der Zeit vor ihrer Bekehrung stammen: „Ich erachte alles, was ich gelehrt und geschrieben habe, bevor ich mein Leben Jesus übergab, für falsch.“ In einem Vortrag, den ich Anfang der ’90er Jahre von ihr hörte, sagte sie: „Wenn Sie noch irgendeines meiner Bücher, das ich in der Zeit vor meiner Bekehrung geschrieben habe,  in ihren Regalen haben, bitte, werfen Sie es in den Müll. Es gibt keinen anderen Platz dafür.“ 1986 reiste Eta Linnemann im Alter von 60 Jahren, also in einem Lebensabschnitt, in dem die meisten Menschen an ihren Ruhestand denken, nach Batu/Indonesien aus. Dort bildete sie an der Theologischen Hochschule der Indonesischen Missionsgemeinschaft Pfarrer für ihren Dienst aus. Parallel dazu veröffentliche Eta Linnemann eine Reihe von Büchern, in denen sie sich mit der Bibelkritik im Allgemeinen und der historisch-kritischen Methode im Besonderen wissenschaftlich auseinandersetzte und  mit denen Sie die Worte aus Psalm 93, 5 bezeugte: „Deine Zeugnisse sind sehr zuverlässig.“ Eta Linnemann verstarb am 9. Mai 2009 in Leer/Ostfriesland.

Vorträge und Literatur von/über Eta Linnemann:

I. Eta Linnemann in ihren eigenen Worten:

* Audiovortrag (im Alter von 78 Jahren): „Bibelkritik – Wissenschaft oder Manipulation?“

* Weitere Vorträge von Professor Linnemann:

> Teil 1: “Kritik der Bibelkritik – Persönliches Zeugnis“: Klick!

> Teil 2: “Das falsche Fundament der historisch-kritischen Methode“: Klick!

> Teil 3: “Gibt es ein synoptisches Problem?“: Klick!

> Teil 4: “Gibt es Pseudoepigraphen?“: Klick!

> Teil 5: “Wer schrieb den Hebräerbrief?“: Klick!

> Teil 6: “Bibelkritik: Wissenschaft oder Manipulation?“: Klick!

* Eta Linnemann Testimony (Grace Valley Christian Center)


II. Bücher und Schriften von Eta Linnemann zum kostenlosen download:

* „Original oder Fälschung: Historisch-kritische Theologie im Licht der Bibel“ (pdf, 54 MB)

* „Historical Criticism of the Bible: Methodology or Ideology? Reflections of a Bultmannian turned Evangelical.“ (pdf)

* „The Lost Gospel of Q – Fact or Fantasy?“ (pdf)

* Eta Linnemann: „Biblical Criticism on Trial“ (Google Books Preview)

* Eta Linnemann: “Etas Garten – Gleichnisse für das Christenleben aus der Natur“ (pdf)

 

III. Schriften und Artikel über Eta Linnemann zum kostenlosen download:

* „The Masters Seminary Journal: Eta Linnemann: Friend or Foe of Scholarship?“ (pdf)

* Theo Blog: „Eta Linnemann gestorben (1926 – 2009)“

* Pfr. Matthias Kuerschner “Jahr der Stille – Predigt 1: Mk. 7, 32 – 37: Sehnsucht nach mehr – Die Stille entdecken“: Klick! (pdf)


IV. Bücher von Eta Linnemann im Buchhandel:

* “Die Bibel oder die Bibelkritik? Was ist glaubwürdig?“: Klick!

* “Bibelkritik auf dem Prüfstand: Wie wissenschaftlich ist die ‚wissenschaftliche Theologie‘?“: Klick!

* “Wissenschaft oder Meinung? Anfragen und Alternativen“: Klick!

* “Gibt es ein Synoptisches Problem?“: Klick!

I'm part of Post A Day 2015

Dieser Beitrag wurde unter Apologetik, Biographische Artikel, Buchtipps, Glaubenszeugnis, Glimpses/Impulse, Kirchengeschichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s