Aktuell wie vor 2000 Jahren (Syrien, Zentralafrik. Republik, Iran)


… Christenverfolgung im 21. Jahrhundert:

* In Syrien leiden nicht nur die Christen, sondern die ganze Bevölkerung. Tausende Menschen sind auf der Flucht vor dem Krieg und warten unter schwierigsten Bedingungen auf eine Lösung des Konflikts. Welchen Leiden diese Flüchtlinge jetzt auch besonders im Winter ausgesetzt sind, hat der ZDF Nahost-Korrespondent Christian Sievers vor einigen Tagen in mehreren Tweets mitgeteilt:

Das internationale Hilfswerk “Open Doors“ setzt sich verstärkt für die Menschen in Syrien ein. Am 10. Dezember konnte Open Doors eine Petition mit 309.195 Unterschriften an die fünf ständigen Vertreter des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen in New York und dem Europäischen Parlament in Straßburg zu übergeben. Die Petition, die den Schutz aller Menschen und den Erhalt der christlichen Gemeinschaft in Syrien fordert, kann auch weiterhin hier eingesehen und unterschrieben werden: Klick! Sie soll am 22. Januar 2014 auf der Syrien-Friedenskonferenz „Geneva 2“ in Genf, die von der UNO verantwortet wird, erneut präsentiert werden. Open Doors sammelt auch weiterhin Spenden, um mehrere tausend Familien mit Nahrung und Kleidung versorgen zu können: Klick!

* Auch in der Zentralafrikanische Republik herrscht ein bürgerkriegsähnlicher Zustand. Nachdem die Rebellengruppe Seleka im März den Präsidenten gestürzt und aus dem Land vertrieben hat, kommt die Republik nicht mehr zur Ruhe. 200.000 Menschen sind auf der Flucht. Während es vor dem Umsturz nur selten zu Problemen zwischen den einzelnen Religionsgruppen kam, sehen sich die Christen des Landes immer schweren Angriffen ausgesetz: Klick!

* Während sich der Iran nach außen hin unter seinem neuen Präsidenten als liberaler und freier generiert, hält der Druck auf und die Verfolgung von Christen (und anderen nichtmuslimischen Glaubensgemeinschaften) unvermindert an. Der amerikanische Pastor iranischer Abstammung, Saeed Abedini wurde am 22. Januar dieses Jahres von einem Revolutionsgericht zu acht Jahren Haft (“wegen Gefährdung der nationalen Sicherheit“) verurteilt. Hintergrund dafür ist die Tatsache, dass Saeed Abedini im Iran ein christliches Waisenhaus eröffnen wollte: Klick! In der vergangenen Woche wurde nun ein weiterer iranischer Pastor, der 61 Jahre alte Vruir Avanessian, zu einer dreieinhalbjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Vruir Avanessian, 61 wurden “gegen die Regierung gerichtete Aktivitäten“ und die “Verbreitung von Ideen, die gegen die Heiligkeit der islamischen Republik gerichtet  sind“ vorgeworfen: Klick!

„Gedenket der Gefangenen als Mitgefangene und derer, die Ungemach leiden, als solche, die selbst auch noch im Leibe leben.“

(Hebräer 13, 3)


I'm part of Post A Day 2013

Dieser Beitrag wurde unter Christenverfolgung, Gebet/Fürbitte, Glimpses/Impulse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s