Ein neuer Tempel in Jerusalem

Bereits vor zwei Jahren hatte ich über die Bestrebungen orthodoxer Juden bzgl. des Baus eines neuen Tempels in Jerusalem einen kurzen Blogbeitrag geschrieben: Klick! Den Anstoß zu meinen damaligen Artikel bekam ich durch einen Bericht des Deutschlandfunks mit dem Titel „Der dritte Tempel von Jerusalem – Nationalreligiöse Israelis wollen den heiligen Berg zurückerobern“. Dieser DLF-Bericht kann hier immer noch online nachgelesen werden: Klick!
Viele der in diesem Hintergrund-Beitrag genannten Dinge waren schon zur Zeit der Erstellung meines ersten Artikels lange bekannt, so z.B., dass  sich das Jerusalemer Tempel-Institut seit vielen Jahren ganz praktisch darauf vorbereitet, den alttestamentarischen Opfer- und Priesterdienst in einem zukünftigen Tempel wieder aufzunehmen. Aus diesem Grund hat das Institut in den vergangenen Jahren Teile des  Inventars des Tempels rekonstruieren und herstellen lassen, u.a., den Schaubrottisch, Kupfergefäße für die rituelle Reinigung, Opfergefäße 1, 2, Silbertrompeten, Harfen 1, Harfen 2Leiern, Schofarhorn 1, Schofarhorn 2Urim und Thumin, Priestergewänder, das Gewand des Hohenpriesters inklusive des mit Edelsteinen besetzten Brustschildes, der gravierten Schulterstücke  und der Krone des Hohenpriesters, sowie den siebenarmigen Leuchter für das Allerheiligste. Im Jahr 2011 hatte das Institut auch einen Bauplan für die Ratskammer des Sanhedrin in einem zukünftigen Tempel vorgelegt und mittels des nachfolgenden Videos veröffentlicht:

Falls das Video im E-Mail-Abonnement nicht angezeigt wird: Klick!

Erst kürzlich hat das Tempel-Institut ein neues Besucher-Zentrum in Jerusalem eröffnet, um seine Vision und die bereits rekonstruierten Tempel-gegenstände einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen bzw. zugänglich zu machen:

Falls das Video im E-Mail-Abonnement nicht angezeigt wird: Klick!

Aus Anlass des heutigen Tischa beAv, also jenes Tages, an dem das jüdische Volk der Zerstörung des Tempels gedenkt und darum trauert, hat das Tempel-Institut ein Video mit dem Titel “The Children are ready“ herausgebracht, mit dem es zum Bau eines neuen Tempels in Jerusalem motivieren möchte und der neu deutlich macht, wie erst das Anliegen, den Tempel in Jerusalem wieder aufzubauen, genommen wird:

Falls das Video im E-Mail-Abonnement nicht angezeigt wird: Klick!

Dieser Beitrag wurde unter Glimpses/Impulse, Israel/Judaica, Prophetie, TV/Funk-Empfehlungen, Video abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.