Interview Danielle Pimentel


Translation here.

We never called ourselfs christians – Wir nannten uns nie Christen

Das dritte Interview aus der Reihe „The God Who Sees Me: Grace in the Wilderness“ wurde mit Danielle Pimentel geführt. Wie die zuvor interviewten Frauen wurde auch sie in eine fundamentalistische Mormonenkirche, in der Polygamie als heilsentscheidend angesehen wird, hineingeboren. Schon früh bemerkte sie die Widersprüche zwischen dem, was sie in der Bibel las und den Lehren ihrer Kirche. Doch es dauerte noch viele Jahre, bis sie die Freiheit des Evangeliums erlebte und Gott in Seinem Sohn Jesus Christus begegnete. Danielle Pimentels Geschichte ist ein bewegendes Zeugnis über eine göttliche Heilung an Geist, Seele und Leib.

Falls das Video im E-Mail-Abonnement nicht angezeigt wird: Klick!

Dieser Beitrag wurde unter Apologetik, Glaubenszeugnis, Glimpses/Impulse, Video abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.