Welt-Suizid-Präventionstag


Translation here.

Am 10. September ist Welt-Suizid-Präventionstag

Am 10. September ist Welt-Suizid-Präventionstag, ein Aktions- und Gedenktag, der nur wenig bekannt ist. Grund genug, um an dieser Stelle einmal mit einem post darauf hinzuweisen:

„Jedes Jahr nehmen sich in Deutschland nach den offiziellen Statistiken ungefähr 10.000 Menschen das Leben. Im Jahr 2007 waren es 7009 Männer und 2393 Frauen. Diese Zahlen sind deutlich höher als die der Verkehrstoten (2007: 5011). Die Suizidziffer beträgt in Deutschland 17,4/100.000 für Männer und 5,7/100.000 für Frauen. In Deutschland stirbt daher jeder 87. Mann (bei einer mittleren Lebenserwartung von 76,2 Jahren) und jede 243. Frau (bei einer Lebenserwartung von 81,8 Jahren) durch Suizid. (…) Die Anzahl der Suizidversuche liegt um ein Zehnfaches höher. Die Suizidversuchshäufigkeit ist in jüngeren Altersgruppen am höchsten, am meisten gefährdet sind die 15 – 25jährigen jungen Frauen (Schmidtke et al., 2002, vgl. Abb. 4). Die Suizidversuchsraten der jüngeren Altersgruppen scheinen in den letzten Jahren wieder anzusteigen. (…) Jeder Suizid- und Suizidversuch betrifft nach Studien der WHO mindestens sechs weitere Menschen. (WHO, 2000). Suizidales Verhalten stellt daher ein großes gesellschaftliches und gesundheitspolitisches Problem dar, nicht nur wegen des individuellen Leides sondern auch wegen der erheblichen Gesundheitskosten. Suizidales Verhalten wurde daher 1998 auch erstmals im Gesundheitsbericht der Bundesregierung in einem gesonderten Kapitel behandelt (Schmidtke et al., 1998).“¹

Auf der Seite des Nationalen Suizid Präventions Programms finden Interessierte, Mitbetroffene, Seelsorger und Berater erste Informationen, Hilfen und Veranstaltungshinweise. Dort können  auch Broschüren mit folgenden Themenschwerpunkten kostenlos heruntergeladen werden:

* „Wenn das Altwerden zur Last wird – Suizidprävention im Alter“

* „Wenn ein Mensch sich getötet hat – Hilfen für Angehörige in den ersten Tagen“

* „Hinsehen, zuhören, reden – Suizide und Suizidversuche im Justizvollzug“

* „Darüber reden kann Leben retten – Hilfe bei Lebenskrisen und Selbsttötungsgefahr junger Menschen“

* „Nüchtern hätte ich das nicht gemacht – Krisen bei Sucht- und Selbsttötungsgefahr, Hilfe für Betroffene und Angehörige“

Als kleinen eigenen Beitrag möchte ich an dieser Stelle auch noch einmal auf die Artikelserie „Selbstmord –  eine Betrachtung aus christlicher Sicht“, die ich vor einiger Zeit veröffentlicht habe, verweisen.  Die Serie kann auf meiner  Documents -Seite gelesen oder als pfd hier herunter geladen werden: Klick!

Fußnoten:

¹= Informationen von der Homepage des Nationalen Suizid Präventions Programms

Dieser Beitrag wurde unter Glimpses/Impulse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.