8. Nov. 2009: Int. Gebetstag f. verfolgte Christen

Translation here.

8. November 2009: Internationaler Gebetstag für verfolgte Christen

Auch im Jahr 2009 ist der Einsatz für verfolgte Christen immer noch dringend nötig – im Gebet, in der praktischen Unterstützung und in dem Christen immer wieder neu für dieses Thema sensibilisiert werden. Gottes Wort ruft uns dazu klar auf:

„Gedenket der Gefangenen als Mitgefangene und derer, die Ungemach leiden, als solche, die selbst auch noch im Leibe leben.“

(Hebräer 13,3)


Darum findet auch in diesem Jahr wieder am 8. November der weltweite Gebetstag für verfolgte Christen statt. Das Hilfswerk Open Doors weist besonders auf drei Themenschwerpunkte für diesen Gebetstag hin:

„Derzeit haben wir die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Während wir unsere Gottesdienste in Freiheit feiern, werden sie in über 50 Ländern gestört oder verhindert, Christen zusammengeschlagen, in Gefängnisse gebracht und unter Druck gesetzt, ihren Glauben an Jesus zu verleugnen. Auf die Frage, wie wir ihnen helfen können, antworten sie: „Bitte betet für uns – bitte vergesst uns nicht.“ Aus dieser Bitte ist der „Weltweite Gebetstag für verfolgte Christen“ entstanden, an dem sich weltweit hunderttausende Christen – 2008 in Deutschland mehr als 900 Gemeinden und Hauskreise – beteiligen. Wegen der zunehmenden Verfolgung in Indien, Laos und Zentralasien richtet Open Doors dieses Jahr gemeinsam mit der Evangelischen Allianz und dem Arbeitskreis für Religionsfreiheit (AKREF) den Fokus auf diese Länder. Wir laden Sie herzlich ein, am 8. November 2009 im Gottesdienst Ihrer Gemeinde besonders für die Geschwister in Indien, Laos und Zentralasien zu beten. Alternativ kann es auch der Sonntag vor- oder nach dem 8. November sein.

Laos – Von allen Seiten bedrängt

Bereits seit zehn Jahren befindet sich Laos auf dem Open Doors-Weltverfolgungsindex unter den ersten zehn schlimmsten Christenverfolgerstaaten. Derzeit belegt das Land Platz 8. Doch trotz der Verfolgung sowohl durch die kommunistische Regierung als auch durch die buddhistische oder dem Geisterglauben anhängende Bevölkerung wächst die Kirche in Laos. Die Christen brauchen unsere Unterstützung im Gebet, um standhaft zu bleiben und im Glauben zu wachsen.

Indien – Zunehmende Verfolgung

In einigen Teilen Indiens hat sich die Lage für die Christen deutlich verschlechtert. Im August und September 2008 gingen Hindu-Extremisten im ostindischen Bundesstaat Orissa mehrere Wochen lang brutal gegen Christen vor, töteten viele und zerstörten tausende Häuser und hunderte Kirchen. Bei der Wahl im Juni haben die Extremisten zwar wider erwarten eine Niederlage einstecken müssen, doch geben die in immer mehr Bundesländern eingeführten Antibekehrungsgesetze weiterhin Grund zur Sorge. Sie sollen offiziell Zwangsbekehrungen verhindern, werden jedoch oft genutzt, um Christen zu schikanieren. Den Christen in Indien drohen dunkle Zeiten. Sie bitten um Stärkung im Gebet.

Zentralasien – Wachsen im Untergrund

Viele Länder Zentralasiens sind vom Islam geprägt. Usbekistan, Tadschikistan, Aserbaidschan und Turkmenistan finden sich alle auf dem Weltverfolgungsindex von Open Doors. Gemeinden werden überwacht, christliche Literatur ist schwer zu bekommen und ehemalige Muslime werden von ihren Familien verfolgt. Die wachsenden Gemeinden können sich oft nur im Geheimen treffen. Sie brauchen unser Gebet.“¹

Wenn Sie sich persönlich oder gemeinsam mit Ihrer Gemeinde/ihrem Hauskreis am weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen beteiligen möchten (entweder am 08.11. oder alternativ am darauf folgenden Sonntag), so finden Sie hier weitere Informationen:

* Sonntag der verfolgten Kirche

* Open Doors

* Hilfsaktion Märtyrerkirche

* Aktionskomitee für verfolgte Christen

* Christian Persecution Blog

¹= Open Doors Homepage zum weltweiten Gebetstag

You need a translation of this text in your language? Click here.
You enjoyed this post? Make sure you subscribe to the free RSS feed!
Click here to mail this to a friend

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen, dann abonnieren Sie das kostenlose RSS-Feed!
Klicken Sie hier, um diesen Artikel per Mail zu versenden
selbst

Dieser Beitrag wurde unter Christenverfolgung, Glimpses/Impulse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.