Zuerst an Gott vorbei


Translation here.

Alles, was an uns herankommt,
muss zuerst an Gott vorbei,
darum sind als Jünger Jesu
wir trotz Not und Fessel frei.

Ohne unsers Vaters Willen
fällt kein Haar von unserm Haupt.
Selig, wer in allen Ängsten
das von ganzem Herzen glaubt.

Uns’re Freude, unser Leiden
sind zutiefst von Gott bestimmt:
weiß Er doch seit Ewigkeiten
welchen Ausgang alles nimmt.

Bluterkauft und Gott geheiligt,
und zur Sohnschaft auserseh’n,
dürfen selbst im Tal des Todes
wir gebahnte  Wege gehn.

Lasst uns fröhlich weiter wandern,
ob der Pfad auch dunkel sei –
alles, was an uns herankommt,
muss zuerst an Gott vorbei.

(Quelle unbekannt)

Dieser Beitrag wurde unter Glimpses/Impulse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.