Heilszeitalter (2): Der Begriff in der Heiligen Schrift

Translation here.

Nachdem ich (am Beispiel der Unterscheidung des Heilszeitalter des Gesetzes  vom Heilszeitalter der Gnade) versucht habe aufzuzeigen, wie wichtig eine gründliche Unterscheidung der Heilszeitalter für das Glaubensleben des Christen ist und welche Konsequenzen es haben kann, wenn man die Heilszeitalter nicht unterscheidet, möchte ich mich jetzt grundlegenden Fragen zur Lehre der Heiligen Schrift über die Heilszeitalter zuwenden.

Zuerst einmal möchte ich der Frage nachgehen, ob die Heilige Schrift überhaupt von unterschiedlichen Zeitaltern spricht. Von verschiedenen theologischen Richtungen wird diese Frage verneint und eine Unterscheidung der Heilszeitalter abgelehnt. Aber auch hier muss für uns die Frage nicht: „Was sagen Menschen?“, sondern: „Was sagt die Heilige Schrift?“ sein. Und die Heilige Schrift spricht eindeutig von verschiedenen Zeitalter und zwar (nach der Elberfelder Konkordanz):

11 mal benutzt die Heilige Schrift das Wort „Zeitalter“:

Psalm 145, 13:
„Dein Reich ist ein Reich aller Zeitalter, und deine Herrschaft durch alle Geschlechter hindurch.“

Matthäus 12, 32:
„Und wer irgend ein Wort reden wird wider den Sohn des Menschen, dem wird vergeben werden; wer aber irgend wider den Heiligen Geist reden wird, dem wird nicht vergeben werden, weder in diesem Zeitalter noch in dem zukünftigen.“

Markus 10, 30:
„… der nicht hundertfältig empfange, jetzt in dieser Zeit Häuser und Brüder und Schwestern und Mütter und Kinder und Äcker, mit Verfolgungen, und in dem kommenden Zeitalter ewiges Leben.“

Lukas 18, 30:
„… der nicht Vielfältiges empfangen wird in dieser Zeit und in dem kommenden Zeitalter ewiges Leben.“

Römer 16, 25:
„Dem aber, der euch zu befestigen vermag nach meinem Evangelium und der Predigt von Jesu Christo, nach der Offenbarung des Geheimnisses, das in den Zeiten der Zeitalter verschwiegen war, …“

1. Korinther 10, 11:
„Alle diese Dinge aber widerfuhren jenen als Vorbilder und sind geschrieben worden zu unserer Ermahnung, auf welche das Ende der Zeitalter gekommen ist.“

Epheser 1, 21:
„… über jedes Fürstentum und jede Gewalt und Kraft und Herrschaft und jeden Namen, der genannt wird, nicht allein in diesem Zeitalter, sondern auch in dem zukünftigen, …“

Epheser 3, 21:
„… ihm sei die Herrlichkeit in der Versammlung in Christo Jesu, auf alle Geschlechter des Zeitalters der Zeitalter hin! Amen.“

1. Timotheus 1, 17:
„Dem König der Zeitalter aber, dem unverweslichen, unsichtbaren, alleinigen Gott, sei Ehre und Herrlichkeit von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.“

2. Timotheus 1, 9:
„… der uns errettet hat und berufen mit heiligem Rufe, nicht nach unseren Werken, sondern nach seinem eigenen Vorsatz und der Gnade, die uns in Christo Jesu vor den Zeiten der Zeitalter gegeben, …“

Hebräer 9, 26:
„… sonst hätte er oftmals leiden müssen von Grundlegung der Welt an; jetzt aber ist er einmal in der Vollendung der Zeitalter geoffenbart worden zur Abschaffung der Sünde durch sein Opfer.“

*****

5 mal spricht die Heilige Schrift von „Zeitaltern“:


Prediger 1, 10
:
„Gibt es ein Ding, von dem man sagt: Siehe, das ist neu, längst ist es gewesen in den Zeitaltern, die vor uns gewesen sind.“

1. Korinther 2, 7:
„… sondern wir reden Gottes Weisheit in einem Geheimnis, die verborgene, welche Gott zuvorbestimmt hat, vor den Zeitaltern, zu unserer Herrlichkeit;

Epheser 2, 7:
„… auf daß er in den kommenden Zeitaltern den überschwenglichen Reichtum seiner Gnade in Güte gegen uns erwiese in Christus Jesus.“

Epheser 3, 9:
„… und alle zu erleuchten, welches die Verwaltung des Geheimnisses sei, das von den Zeitaltern her verborgen war in Gott, der alle Dinge geschaffen hat;“

Kolosser 1, 26:
„… das Geheimnis, welches von den Zeitaltern und von den Geschlechtern her verborgen war, jetzt aber seinen Heiligen geoffenbart worden ist, …“

*****

und 7 mal benutzt sie den Begriff des „Zeitalters“:

Matthäus 13, 39:
„… der Feind aber, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte aber ist die Vollendung des Zeitalters, die Schnitter aber sind Engel.

Matthäus 13, 40:
„Gleichwie nun das Unkraut zusammengelesen und im Feuer verbrannt wird, also wird es in der Vollendung des Zeitalters sein.

Matthäus  13, 49:
„Also wird es in der Vollendung des Zeitalters sein: die Engel werden ausgehen und die Bösen aus der Mitte der Gerechten aussondern,

Matthäus 24, 3:
„Als er aber auf dem Ölberge saß, traten seine Jünger zu ihm besonders und sprachen: Sage uns, wann wird dieses sein, und was ist das Zeichen deiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters?“

Matthäus 28, 20:
„… und lehret sie, alles zu bewahren, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.“

Epheser 3, 21:
„… ihm sei die Herrlichkeit in der Versammlung in Christo Jesu, auf alle Geschlechter des Zeitalters der Zeitalter hin! Amen.“

Hebräer 6, 5:
„… und geschmeckt haben das gute Wort Gottes und die Wunderwerke des zukünftigen Zeitalters, …“

Aus dieser kurzen Übersicht ist eindeutig ersichtlich, dass die Heilige Schrift von „Zeitaltern“ spricht. In weiteren Artikeln werde ich darauf eingehen, welche Zeitalter die Heilige Schrift unterscheidet und welche Bedeutung dies für uns als Christen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Dispensationalismus, Glimpses/Impulse, Heilszeitalter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.