Der e w i g e Gott

Translation here.

Schon im Buch des Propheten Jesaja wird Gott als der „ewige Gott“ bezeichnet:

„Weißt du denn nicht, hast du denn nicht gehört? Der ewige Gott, der HERR, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt, sein Verstand ist unerschöpflich.“

(Jesaja 40, 28 )

Diese Eigenschaften Gottes werden uns im Neuen Testament in der Person des Sohnes Gottes, Jesus Christus bestätigt, wenn es im Hebräerbrief heißt:

„Jesus Christus ist gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit!“

(Hebräer 13, 8 )

Wir mögen diese Aussagen als Grundaussagen des christlichen Glaubens kennen und bejahen, aber kennen und erleben wir sie auch als Realität in unserem persönlichen Leben? Auch für unser persönliches Leben hat Gott zugesagt, dass Er bei und mit uns sein will. Drei Stellen aus dem Alten Testament machen dies deutlich:

„Der Herr, dein Gott ist mit dir gewesen.“

(5. Mose 2, 7)

„Der Herr, dein Gott, ist mir dir.“

(Josua 1, 9)

Gott, wird mit dir sein; Er wird dich nicht versäumen und dich nicht verlassen.“

(1. Chronika 28, 20)

Gilt die darin enthaltene Zusage der ständigen Gegenwart Gottes auch uns, obwohl sie im Alten Testament in drei ganz konkreten Situationen zu ganz konkreten Personen gesagt wird? Diese Frage dürfen wir mit einem klaren „ja“ beantworten. Denn in Matthäus 28, 20 erneuert und erweitert der Herr Jesus Christus diese Zusage für alle seine Jünger:

„Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!“

(Matthäus 28, 20)

Es wäre unlogisch, dieses Wort nur auf die zuhörenden elf Apostel zu beschränken, denn ihnen wurde nicht verheißen, „bis ans Ende der Weltzeit“  leibhaftig zu leben. Verheißen ist die Gegenwart des Herrn jedem Jünger Jesu. Wenn Sie ein Jünger Jesu Christi sind, wenn der Herr, der ewige Gott, Ihr (Dein) Gott ist, dann gelten diese Zusagen auch Ihnen (Dir).

Dem Theologen Ernst Modersohn wird die Aussage zugeschrieben:

„Gott kennt dein Gestern. Gib ihm dein heute. Er sorgt für dein Morgen.“

Zögern Sie nicht, handeln Sie und erleben Sie die Hilfe des ewigen Gottes an jedem neuen Tag. Er ist immer nur ein Gebet weit entfernt!

You need a translation of this text in your language? Klick here.
You enjoyed this post, make sure you subscribe to the free RSS feed!
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen, dann abonnieren Sie das kostenlose RSS-Feed!

Dieser Beitrag wurde unter Glimpses/Impulse abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier ist Platz für Ihre Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.